Guten Morgen Marrakesch!

Meine Rundreise durch Marokko ist jetzt leider zu Ende. Ich habe viele unterschiedliche Landschaften gesehen, Menschen kennengelernt und natürlich auch die Küche des Landes gekostet. Da blieb es natürlich nicht aus, dass ich mit den in Marrakesch gekauften Gewürzen auch etwas von dieser Küche nachkoche. Anfangen will ich mit einer Variante eines Klassikers des Brunch-Büffet, einem Omelette, mit einem orientalischen Hauch. Dazu trinkt man am besten grünen Tee mit frischer Minze und viel viel viel Zucker.

Berber Omelette

 Berber-Omelette

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tomate
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Eier

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Paprika in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und dann die Zwiebel und die Paprika für einige Minuten anbraten.

Die Gewürze und den Zucker vermischen. Die Tomate würfeln und alles zusammen in die Pfanne geben.

Nach einigen Minuten die Eier hinzugeben und alles gut verrühren. Immer wieder die Masse zur Mitte schieben, so dass die flüssige Eimasse nach außen laufen kann um fest zu werden. Bevor alles richtig fest wird, die Pfanne für einige Minuten unter der Grill im Backofen stellen.

Obwohl die verwendeten Eier von den Hühnern meiner Oma stammen und nicht aus Marokko, hier noch ein Bild von marokkanischen Hühnern, bzw. einem Huhn und einem Hahn.

IMG_1119

Advertisements

Sonnenscheinteller

Als kleiner Vorbereitung für das kommende Wochenende mit Bomben-Wetter, packe ich mir den Sonnenschein auf den Teller. Die orangen Süßkartoffeln und die gelbe Paprika strahlen dabei um die Wette und der Feta-Käse, die Gewürze und der Joghurt geben den Kick. Also als Sommerabend-Rezept oder Idee beim Grillen sehr zu empfehlen! Und es ist auch noch so einfach!

Gebackene Süßkartoffeln mit Feta-Salat

 Sonnenscheinteller

Zutaten (für 2 Portionen):

  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln
  • 200g Fetakäse
  • 1 gelbe Paprika
  • 1/2 Zwiebel (weiß oder rot)
  • eine Handvoll Oliven
  • 2 EL Olivenöl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Pfeffer
  • Salz
  • Joghurt oder saure Sahne

 

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad vorheizen. Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech legen und 45 – 60 Minuten backen. Währenddessen alle anderen Zutaten bis auf den Joghurt kleinschneiden, auspressen etc. und vermengen. Danach in den Kühlschrank stellen so dass der Salat ziehen kann.

Ist die Süßkartoffel weich, in der Mitte durchschneiden und den Salat sowie den Joghurt darüber geben.

 

 

Hot Schoko 1

Mein Urlaub neigt sich dem Ende zu. Dieses Mal hatte ich vor ihn auf Balkonien zu verbringen. Wer allerdings die letzten zwei Wochen in Deutschland war weiß, dass das eine schlechte Idee war. Zu viel Regen, zu kalt. Und was hilft besser gegen den Eisheiligenblues als etwas Heißes, Leckeres und Schokoladiges.

Ich habe sogar zwei Varianten des Klassikers Chili mit Schoko bzw. Schoko mit Chili gekocht, dann doppelt hält besser. Zuerst die Variante Chili mit Schoko, also scharf und deftig:

Chili con Carne con Schoko

Chili con Carne con Schoko

Zutaten:

  • 250 g Hackfleisch, halb und halb
  • 250 g Rindfleisch, z.B. Schulter
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 große Gemüsezwiebeln
  • 2 Chilischoten
  • 2 1/2 EL Tomatenmark
  • 2 Dosen Tomaten, gestückelt
  • 2 Lorbeerblätter
  • 200 g Kidneybohnen, Dose
  • 100 g Mais, Dose
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 70 g Schokolade, zartbitter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Paprikaschote
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung:

Rindfleisch in Stücke schneiden, mit Küchenpapier abtrocknen; Öl in eine Pfanne geben und erhitzen. Rindfleisch darin scharf anbraten, herausnehmen und warm stellen.
Das Hackfleisch, die klein geschnittene Zwiebel und den Knoblauch in derselben Pfanne anbraten, die klein geschnittenen Chilis, das Tomatenmark und die gewürfelte Paprika dazugeben, Hitze reduzieren. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, Tomaten aus Dosen zufügen und das Lorbeerblatt hinzugeben. Mit geschlossenem Deckel auf kleinster Stufe etwa 40 min köcheln lassen.
Abgewaschene Kidney-Bohnen und Mais in das Chili geben. Das warm gehaltene Rindfleisch zufügen und mit Salz, Pfeffer, evtl. Cayennepfeffer oder weiteren roten Chilis abschmecken. Zum Schluss die gehackte Schokolade hinzufügen und verrühren. Beim ersten Mal immer nur etwas Schokolade hinzufügen und probieren, ob die Mischung passt.

Fisch und Samba

Eine Freundin hat mich heute am Telefon gefragt was ich denn abends kochen will. Und ich hatte erst mal keine Ahnung nach was es mich gelüsten würde. Als ich dann aber an der Fischtheke im Supermarkt vorbei gegangen bin hat mich die Kochmuse geküsst und ich habe schnell mal nach was mit Fisch gegoogelt. Raus kam ein kleiner Kurztrip nach Brasilien. Und et voilà der brasilianische Fischeintopf. Und ich muss sagen, der ist verdammt lecker (wenn man vorher sorgfältig die Gräten entfernt).

Brasilianischer Fischeintopf

Brasilianischer_Fischeintopf

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 500g Fischfilet (z.B. Seelachs)
  • 500g Gambas oder Shrimps
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Tomaten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 rote Paprikaschote
  • 2 EL Olivenöl
  • 200 ml Kokosmilch
  • Salz und Pfeffer, Paprikapulver
  •  Zitronensaft

Zubereitung:

Fischfilet vorbereiten: entgräten (!), mit Zitronensaft beträufeln, salzen, pfeffern und gepressten Knoblauch hinzugeben.

Zwiebeln würfeln und in einem Topf glasig im Olivenöl braten. Danach Tomaten und Paprika würfeln und dazugeben. Alles gut anbraten. Die Kokosmilch hinzugeben und kochen. Den Fisch gewürfelt mit den Gambas/Shrimps hinzugeben und noch ca. 10 Min. garen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.

Ein Hühnchen im Orient

Nachdem ich ein bisschen gesucht habe, bin ich auf ein tolle Rezept gestoßen in dem Zimt auch mal pikant serviert wird und das auch nicht zu aufwendig ist. Also gesehen, ausprobiert und für extrem lecker befunden. 

Zimt-Safran-Huhn_1  

Hier das Rezept für 2 Personen:

Zimt-Safran-Huhn

Zutaten:

½ TL

Zimt

1

Zwiebel

1 TL

Ingwerpulver

3

Paprikaschoten

1 Msp.

Safranpulver

2 EL

Öl

1 EL

Honig

100 ml

Weißwein

25 ml

Essig

100 g

Tomaten aus der Dose

30 ml

Wasser

75 ml

Gemüsebrühe

250 g

Hähnchenbrustfilet

 

Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zimt, Ingwer und Safran mischen. Die Hälfte der Gewürze mit Honig, Essig und Wasser verrühren. Das Huhn darin 20 Min. marinieren.

Zwiebel hacken, Paprika in Stücke schneiden. Hähnchen aus der Marinade nehmen und im Öl zwei Minuten von jeder Seite anbraten, dann aus der Pfanne nehmen. Zwiebel und Paprika im Öl anbraten. Mit Weißwein ablöschen. Etwas einkochen lassen. Dann die Tomaten, die Marinad, die restlichen Gewürz, Hähnchen und Gemüsebrühe hinzufügen. Alles 25 Min. schmoren lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Reis oder Couscous servieren.