Guten Morgen Marrakesch!

Meine Rundreise durch Marokko ist jetzt leider zu Ende. Ich habe viele unterschiedliche Landschaften gesehen, Menschen kennengelernt und natürlich auch die Küche des Landes gekostet. Da blieb es natürlich nicht aus, dass ich mit den in Marrakesch gekauften Gewürzen auch etwas von dieser Küche nachkoche. Anfangen will ich mit einer Variante eines Klassikers des Brunch-Büffet, einem Omelette, mit einem orientalischen Hauch. Dazu trinkt man am besten grünen Tee mit frischer Minze und viel viel viel Zucker.

Berber Omelette

 Berber-Omelette

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tomate
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Eier

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Paprika in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und dann die Zwiebel und die Paprika für einige Minuten anbraten.

Die Gewürze und den Zucker vermischen. Die Tomate würfeln und alles zusammen in die Pfanne geben.

Nach einigen Minuten die Eier hinzugeben und alles gut verrühren. Immer wieder die Masse zur Mitte schieben, so dass die flüssige Eimasse nach außen laufen kann um fest zu werden. Bevor alles richtig fest wird, die Pfanne für einige Minuten unter der Grill im Backofen stellen.

Obwohl die verwendeten Eier von den Hühnern meiner Oma stammen und nicht aus Marokko, hier noch ein Bild von marokkanischen Hühnern, bzw. einem Huhn und einem Hahn.

IMG_1119

Apfelkuchen zum Frühstück

Äpfel, Zimt und Mandeln gehören zu Weihnachten wie das Christkind und der Weihnachtsbaum. Für mein Frühstück zum 3. Advent habe ich mich diesmal von einem Rezept für einen Smoothie von Miss Appetite inspirieren lassen, bzw. zu einem Pfannkuchenrezept erweitert.

Apfel-Bananen-Pancakes

Apfel-Bananen-Pancakes

Zutaten:

  • 100 g Joghurt
  • 100 ml Milch (1,5%)
  • 1 gehäufter EL gehobelte Mandeln
  • 1 Apfel
  • reife Banane
  • 1 Ei
  • 3 gehäufte EL Mehl
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung:

Die Banane schälen und in Stücke schneiden. Den Apfel entkernen (nicht schälen) und achteln. Zusammen mit der Milch, dem Joghurt, den Mandeln und dem Zimt pürieren und mit Zimt würzen. Soweit wäre es ein leckerer Frühstücks-Smoothie.

Für die Pancakes noch das Ein und das Mehl hinzufügen und gut mischen. Jeweils 2 Esslöffel in eine Pfanne geben um daraus einen Pancake zu machen. Wenn er schön braun ist, noch mit Zucker (am besten braunen) bestreuen und kurz karamellisieren lassen.

Ich habe dazu noch einen Klacks Joghurt und leicht karamellisierte Apfelspalten gegessen.

Bavarian Crossover Teil 2

Was macht man, wenn die Eltern einen am Feiertag besuchen und man ein standesgemäßes Weißwurstfrühstück servieren will mit frischen Brezn und kein Bäcker hat offen? Man backt sich einfach seine Brezn selber, bzw. die etwas leichere Variante (mit Salz aus Schweden):

Brezn Muffins

Brezn_Muffins

Zutaten:

  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 400g Mehl
  • 1TL Salz
  • 1 EL weiche Butter
  • 50g Natron
  • grobes Meeressalz

Zubereitung:

Hefe mit Zucker und 225 ml lauwarmen Wasser verrühren. Mit Mehl, Salz und der Butter zu einem glatten elastischen Teig verarbeiten. Abgedeckt 15 Min. gehen lassen.

Dann den Teig kräftig durchkneten und in 12 gelich große Stücke teilen und zu Kugeln formen.  Abgedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.

Backofen auf 220 Grad (200 Grad Umluft) vorheizen. Muffinblech einfetten. Das Natron in einem Liter Wasser zum Kochen bringen.

Die Teigkugeln in das Natronwasser tauchen, jeweils für 30 Sek. und danach auf einem Küchentuck kurz abtropfen lassen. In das Muffinblech setzen und mit dem Salz bestreuen. Die Brezn Muffins dann für 15 Min. in den Backofen.

An Guadn!

Weißwurst-Frühstück

Fischbrötchen mal anders

Für den gemütlichen Sonntagsbrunch hier ein Rezept für einen leckeren Aufstrich mit Lachs und Basilikum

Lachs-Basilikum-Aufstrich

Lachs-Basilikum-Aufstrich

Zutaten:

  • 150g Crème fraîche
  • 150g Räucherlachs
  • eine Hand voll Basilikum
  • abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Crème fraîche und 100g des Lachs pürieren. Restlichen Lachs würfeln und die Basilikumblätter in Streifen schneiden. Lachswürfel und Basilikum zusammen mit der abgeriebenen Zitronenschale unter die Lachscreme mischen. Alles mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Am besten mit frischem (selbstgebackenem) Brot genießen.

Zimt im Drink

Hier ein schneller, einfacher Shake mit Pfirsich und Zimt. Passt wunderbar zum Brunch aber auch als kühler Drink am Abend. Das Richtige für den fiesen Wettermix diesen Jahres.

Pfirsich-Zimt-Shake

Pfirsich-Zimt-Shake

Zutaten:

  • 1 kleine Dose Pfirsiche
  • 500ml Buttermilch
  • Honig
  • Zimt

Zubereitung:

Pfirsich abtropfen lassen und pürieren. Buttermilch unterrühren. Mit Zimt und Honig abschmecken.