Schlechtes Wetter vs. guter Kuchen

Der April, der macht was er will und anscheinend will er jetzt wieder Winter. Und dabei hatte ich doch schon alle Wintersachen weggepackt und mich auf Rhabarber, Erdbeeren und Spargel gefreut. Aber bei diesem Wetter muss was warmes, zimtiges her. Also habe ich meine neue Tarte-Form mit einem lauwarmen Apfelkuchen eingeweiht.

Apfel-Zimt-Streuselkuchen

Zutaten:

Boden:

  • 125g Margarine (mit der richtigen Sorte ist de Kuchen sogar was für Veganer)
  • 200g Mehl
  • 2 EL Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Messerspitze Backpulver

Füllung:

  • 2 mittelgroße Äpfel
  • 3 EL Apfelmus

Zimtstreusel:

  • 75g Mehl
  • 40g Margarine
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Zimt

Zubereitung:

Für den Boden die oben angegebene Mengen Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver vermischen. Dann mit der in Stücke geschnittenen Margarine und 60ml Wasser zu einem Teig verkneten. Den Teig in eine Folie wickeln und für ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Zutaten für die Zimtstreusel verkneten und auch kalt stellen.

Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Äpfel in dünne Scheiben schneiden und das Apfelmus erwärmen.

Tarteform mit Margarine einfetten und bemehlen. Den Boden in die Form geben und schön gleichmäßig in der Form andrücken und schön die Ränder hochdrücken. Äpfel auf den Boden schichten. Das warme Mus über den Äpfeln verteilen und die Streusel darüber streuen.

Den Kuchen auf der unteren Schiene ca. 40 Minuten backen und am besten lauwarm genießen.

 

 

Advertisements

Wenn die Mandeln blühen..

… dann sollte man auch ein Rezept mit Mandeln posten. Das Rezept habe ich zwar schon an meinem Geburtstag ausprobiert, aber erst jetzt passt es so schön zum Frühlingswetter und meinem in Voller Blüte stehenden Mandelbüschchen.

Mandel-Karamell-Eclairs

Zutaten:

Teig:

  • 50g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Vanillezucker
  • 180g Mehl
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver

Füllung:

  • 250ml Mandelmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 25g Speisestärke
  • 3 Eigelb
  • 40g Karamellsirup
Mandelcrunch:
  • 50g Zucker
  • 40g Mandelblättchen
  • 1 Msp. Salz

Glasur:

  • 200g weiße Kuvertüre
  • 2 EL Amaretto
  • 1 EL Sahne

 

Zubereitung:

250ml Wasser, Butter, Salz und Vanillezucker in einem Topf aufkochen. Mehl hineinschütten und schnell bei schwacher Hitze umrühren bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst. Teig in eine Schüssel füllen und ein Ei unterrühren und den Teig etwas abkühlen lassen. Die restlichen Eier nach und nach unterrühren. Zuletzt Backpulver untermischen.

Ofen auf 200g Ober- und Unterhitze vorheizen. Teig in einen Spritzbeutelfüllen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech 30-35 Streifen spritzen. Im Ofen ca. 25 Min. backen. Danach abkühlen lassen.

Mandelmilch mit der aufgeschnittenen Vanilleschote aufkochen lassen. Eigelbe, Sirup und Stärke cremig schlagen. Vanilleschote aus der Milch nehmen und die heiße Milch in die Eigelbcreme rühren. Zurück auf den Herd stellen und bei niedrigen Temperaturen so lange rühren bis die Creme andickt. Creme auskühlen lassen.

Für den Crunch den Zucker karamellisieren lassen. Mandelblättchen mit Salz untermischen. Auf Backpapier streichen und auskühlen lassen.

Die Kreme in einen Spritzbeutel füllen und in die Eclairs spritzen.

Für die Glasur die Kuvertüre schmelzen und mit dem Amaretto und der Sahne mischen. Über die Eclairs träufeln und mit dem Mandelcrunch bestreuen.