Gurkensalat mal anders

In meinem letzten Beitrag habe ich schon meinen Spiralschneider vorgestellt und auch ein Rezept für Zoodles Puttanesca. Heute habe ich eine Variante mit Gurke für euch die den Klassiker Gurkensalat mal etwas anders präsentiert. Also nix wie angespitzt die Gurke.

Gurkensalat mit Avocadopesto

Pesto-Goodles

Zutaten (für 2 Portionen):

  • eine große Salatgurke
  • eine halbe Avocado
  • ein Bund Petersilie
  • ein paar Minzblätter
  • Saft einer Limette
  • 3 TL Mandelsifte
  • 2 TL Olivenöl
  • 150g Fetakäse
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf die Gurke und den Fetakäse mit einem Zauberstab zu einem Pesto pürieren. Die Gurke zu Goodles (Gurke + Noodles) verarbeiten und den Feta in Würfel schneiden. Alles vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

 

 

Guten Morgen Marrakesch!

Meine Rundreise durch Marokko ist jetzt leider zu Ende. Ich habe viele unterschiedliche Landschaften gesehen, Menschen kennengelernt und natürlich auch die Küche des Landes gekostet. Da blieb es natürlich nicht aus, dass ich mit den in Marrakesch gekauften Gewürzen auch etwas von dieser Küche nachkoche. Anfangen will ich mit einer Variante eines Klassikers des Brunch-Büffet, einem Omelette, mit einem orientalischen Hauch. Dazu trinkt man am besten grünen Tee mit frischer Minze und viel viel viel Zucker.

Berber Omelette

 Berber-Omelette

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 gelbe Paprika
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Tomate
  • 1/2 TL Zucker
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Zimt
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Eier

Zubereitung:

Die Zwiebel und die Paprika in Würfel schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und dann die Zwiebel und die Paprika für einige Minuten anbraten.

Die Gewürze und den Zucker vermischen. Die Tomate würfeln und alles zusammen in die Pfanne geben.

Nach einigen Minuten die Eier hinzugeben und alles gut verrühren. Immer wieder die Masse zur Mitte schieben, so dass die flüssige Eimasse nach außen laufen kann um fest zu werden. Bevor alles richtig fest wird, die Pfanne für einige Minuten unter der Grill im Backofen stellen.

Obwohl die verwendeten Eier von den Hühnern meiner Oma stammen und nicht aus Marokko, hier noch ein Bild von marokkanischen Hühnern, bzw. einem Huhn und einem Hahn.

IMG_1119

Eiskalter Kerl

Nach ein bisschen Blogpause, bedingt durch Arbeit und Hitze. Habe ich heute für euch was, das die lauen Sommernächte versüßt und etwas abkühlt. Also ohne viele Worte, schnell gemacht und schnell genossen:

Hugo-Sorbet

Hugo-Sorbet1

Zutaten (4 Portionen):

  • 200ml frisch gepresster Limettensaft
  • 150g Zucker
  • einige Blätter Minze
  • 8cl Holundersirup
  • 300ml Prosecco
  • 4 Eiweiß

Zubereitung:

Limettensaft, Holundersirup und Zucker so lange verrühren bis der Zucker aufgelöst ist. Die Minzblätter in einem Mörser zerdrücken und mit dem eiskalten Prosecco zur Saftmischung hinzugeben. Eiweiß sehr steif schlagen und unter die Saft-Prosecco-Mischung rühren. Alles ins Gefrierfach stellen. Nach ca. einer Stunde gut umrühren. Entweder Morgens das Sorbet machen und Abends genießen oder über Nacht alles einfrieren. Vor dem Servieren mit einem Löffel alles gut durchmischen, durch das Eiweiß wird das Sorbet schnell wieder flüssig.

Die beste Bowle überhaupt

Falls es mal wieder eine Regenpause gibt und die Temperaturen schön sommerlich werden, so wie gestern, dann bietet sich diese Bowle an um gemütlich mit der Familie oder Freunden auf dem Balkon zu sitzen. Die Bowle finde ich deshalb so toll, weil sie schnell geht, einfach zu machen ist und auch ohne Alkohol erfrischt. Natürlich kann man sie auch mit Alkohol genießen.

Erdbeer-Limetten-Bowle

Erdbeer-Limetten-Bowle

Zutaten:

  • 150g Erdbeeren
  • 3 Limetten
  • einige Blätter Minze
  • 3 EL Rohrzucker
  • 0,75 Liter Ginger Ale

Zubereitung:

Erdbeeren klein schneiden und die Limetten achteln. Die Hälfte der Erdbeeren und der Limetten mit der Minze und dem Rohrzucker in einen Becher geben mit einem Mörserstössel  oder Löffel zerdrücken. Restliche Früchte untermengen und dann ca. eine halbe Stunde ziehen lassen. Vor dem Servieren mit dem Ginger Ale auffüllen und genießen.

Wer die Bowle mit Alkohol will kann auch Wodka oder Prosecco in der gewünschten Menge hinzugeben.

Z-R-P-m-T-M-S

Die Sonne und der Sommer sind wieder da und damit das Sommergemüse. Eines meiner Lieblinge, vor allem wenn es aus dem heimischen Garten kommt, ist Zucchini. Leider sind die Gartenzucchinis noch nicht so weit, daher müssen die vom Gemüseladen ran. Und zwar schnell, leicht und lecker!

Zucchini-Ricotta-Puffer mit Tomaten-Minz-Salat

Z-R-P-m-T-M-S

Zutaten:

  • eine Zucchini
  • 200 Ricotta
  • ein Ei
  • Mehl
  • Salz
  • Tomaten
  • Minze
  • Dill
  • Frühlingszwiebel
  • Essig
  • Öl

Zubereitung:

Zucchini klein reiben und mit dem Ricotta und dem Ei vermengen. So viel Mehl hinzufügen bis die Maße die richtige Konsistenz hat (bei mir waren es vier Esslöffel). Mit Salz würzen. Mit einem Esslöffel kleine Portionen abtteilen und diese in einer Pfanne mit Öl zu Puffern braten.

Währenddessen die Tomaten und die Frühlingszwiebeln klein schneiden, Minze und Dill zupfen. Alles mit Essig, Öl und Salz abschmecken.