Bin wieder da

Ich habe jetzt fast drei Monate Pause gemacht. Die Pause war nicht geplant, es war einfach nur zu viel los. Weihnachten, Arbeit, Urlaub und und und … schon sind drei Monate rum. Aber ich war kulinarisch nicht untätig: Ich habe einen Monat vegetarisch gelebt und so viele neue Rezepte dazu entdeckt. Ich war auf der anderen Seite der Welt und habe dort eine sehr internationale Küche kennengerlernt. Und jetzt habe ich endlich wieder mal gebacken. Habe zu meinem Geburtstag, wie jedes Jahr, viele leckere Dinge für meine Kollegen gebacken, die immer ein gutes „Testpublikum“ sind für Neues. Hier nun das erste Rezept mit viel Variationspotenzial.

Käse-Streusel-Muffins

Käse-Streusel-Muffins

Zutaten (für 12 Muffins):

Boden & Streusel

  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 1 Teelöffel Backpulver

Füllung

  • 250 g Quark
  • 75g Zucker
  • 75g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver

 

Zubereitung:

Butter und Zucker für den Boden und die Streusel schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Butter-Zucker-Mischung rühren. Das Ei unterkneten. Den Teig dann für 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Für die Füllung Quark, Zucker, Ei und Vanillepudding verrühren. Die zerlassene Butter langsam unterrühren.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Teig ca. 0,5 cm dick ausrollen und mit einem Glas 12 Kreise ausstechen. Mit den Kreisen die Muffinförmchen auskleiden. Den restlichen Teig mit 1-2 Esslöffeln Mehl zu Streuseln verarbeiten.

Füllung in die Förmchen geben und Streusel darauf verteilen.

Die Muffins für 25-30 Minuten backen.

Wer die Muffins variieren will, kann z.B. Pfirsich-Stückchen in die Füllung geben oder die Füllung mit zwei Esslöffeln Kakao verrühren,

 

Advertisements

Neu ver-Pak-Choi-t

Ja ja, ist ein mieser Wortwitz, aber er passt zu dem Rezept das ich euch heute vorstellen will. Ich bin nämlich circa eine Woche im Supermarkt um den Pak Choi herumgeschlichen und habe mich gefragt was ich daraus machen soll. Denn irgendwie hatte ich keine Lust auf ein asiatisches Gericht oder Curry oder so. Und nach ein bisschen Suchen bin ich auf das folgende Rezept gestoßen, dass ich dann noch etwas aufgepeppt habe.

Pak-Choi-Quiche

Pak-Choi-Quiche

Zutaten:

  • 250g Dinkelmehl
  • 125g Butter
  • 3 Eier
  • je eine Prise Salz und Zucker
  • 4 EL Milch
  • 150ml Sahne
  • 250g Quark
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Chorizo

Zubereitung:

Aus dem Mehl, der Butter, einem Ei, der Milch und der Prise Salz und Zucker einen Teig kneten. Diesen ausrollen und in die eingefettete Springform legen.

Für die Füllung, die Stielansätze vom Pak Choi schneiden und evtl. den Pak Choi noch etwas kleinschneiden. Für ca. zwei Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, aus dem Wasser nehmen und etwas abkühlen lassen.

Sahne, Quark, restliche Eier sowie Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen.

Pak Choi in die Form geben, Chorizo in Scheiben darauf verteilen und die Füllung drüber gießen.

Quiche bei 200 Grad (Ober- und Unterhitze) 40 Minuten backen.