Bee loved

Bei uns in Bayern war die letzten zwei Wochen die Eintragefrist für das Volksbegehren Artenvielfalt auch bekannt unter „Rettet die Bienen!“. Seit heute steht das Endergebnis fest: 18,4 Prozent! Also deutlich mehr als die geforderten 10 Prozent. Damit sind die Bienen und die anderen Tiere, Pflanzen und Co. zwar noch nicht gerettet, aber der Anfang ist gemacht. Und was hat das jetzt alles mit meinem heutigen Rezept zu tun? Ich habe meinen Kollegen zur Feier heute Bienenstich-Muffins mitgebracht (der Erfolg stand ja schon seit Dienstag fest). Der Honig darin wurde übrigens von oberpfälzer Bienen gesponsert, denen es bei der Imkerin, einer Nachbarin meiner Eltern, sehr gut geht.

PS: Der Heilige Valentin ist nicht nur der Schutzpatron der Liebenden, sondern auch der Imker. So schließt sich der Kreis 😉

 

Bienenstich-Muffins

Bienenstich_Muffins

Zutaten (12 Stück):

Mandeldeckel:

  • 40 g weiche Butter
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Honig
  • 50 g Sahne

Muffinteig:

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 150 g Mandelblättchen
  • 2 Eier
  • 300 g saure Sahne

Füllung:

  • 400 ml Milch
  • 2 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 80 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 2 EL Amaretto

 

Zubereitung:

Für den Mandeldeckel die Butter, den Zucker und den Honig in einen Topf geben und kurz aufkochen lassen. Dann zu den Mandelblättchen geben und vermengen.

Den Herd auf 180 Grad (Umluft) vorheizen und das Muffinblech mit Förmchen auslegen.

Für den Muffinteig das Mehl, die gemahlenen Mandeln und das Backpulver vermischen.

Die weiche Butter im Mixer cremig rühren und den Zucker langsam reinrieseln lassen. Dann nach und nach die Eier und die saure Sahne einrühren. Zum Schluss die Mehlmischung langsam unterrühren.

Den Muffinteig in die Förmchen geben und die Mandelmasse für den Deckel darauf geben.

Alles 20-25 Minuten backen.

Während die Muffins auskühlen kann die Füllung vorbereiten. Hierzu aus der Milch,  dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver einen Pudding kochen wie auf der Packung beschrieben.

Den Pudding auskühlen lassen und immer wieder umrühren damit sich keine Haut bildet.

Die Butter und den Butterzucker cremig rühren und den kalten Pudding sowie den Amaretto unterrühren.

Den Deckel von den Muffins schneiden und je einen Esslöffel der Füllung auf den unteren Teil des Muffins geben und den Deckel wieder daraufsetzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s